Über uns

Hand in Hand durch die Grundschulzeit

Das Sinnbild der Hände durchzieht die Geschichte der Menschheit. Hände können greifen, schützen, bitten, helfen, Trost spenden, Zuwendung geben und vieles mehr. Sie symbolisieren seit jeher zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation.

Schule ist ein Ort, an dem Schüler, Lehrer und Eltern täglich zwischenmenschliche Beziehungen eingehen und miteinander kommunizieren müssen. Daher sehen wir die offene Hand als ideales Symbol für unsere Schule.

Mittelpunkt unserer Arbeit ist es, den Schülerinnen und Schülern alle wichtigen Voraussetzungen dafür zu vermitteln, das sie ihre Leben selbstständig gestalten – in die Hand nehmen können.

Das Ziel unserer Arbeit ist es, die Schülerinnen und Schüler zu verantwortungsvollen und toleranten Persönlichkeiten zu erziehen.

Dazu sollen ihnen fundierte fachliche und soziale Kompetenzen vermittelt werden.

Wir wollen die Freude am Lernen wecken und ihnen Hilfestellungen geben […] durch gezieltes Fördern, aber auch Fordern […] in einem Schulklima, das von gegenseitiger Wertschätzung und individueller Förderung gekennzeichnet ist.

Mit Unterstützung und in Zusammenarbeit mit den Eltern wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler durch die Grundschulzeit führen.

(Auszug aus dem Schulprogramm der GS Söhre)

Unsere Schule

Die Grundschule Söhre ist eine Schule für Schülerinnen und Schüler aller Bekenntnisse. Die Gemeinde Diekholzen ist der Schulträger und der Schulbezirk erstreckt sich auf die Ortschaften Diekholzen, Söhre, Egenstedt und Barienrode […] es gibt drei Grundschulen, […] zwischen denen die Eltern wählen können. Mit den Schülern aus Egenstedt (seit dem Jahr 2000 Söhre zugeordnet) besuchen in Regel ~60 Kinder unsere Schule.

An unserer Schule werden hauptsächlich die Kinder aus dem benachbarten Kindergarten St. Marien, der in katholischer Trägerschaft steht, eingeschult. Zwischen Schule und KiTa gibt es eine enge Zusammenarbeit und wir stehen im ständigen Kontakt. Projekte werden häufig in gegenseitiger Einladung und Teilnahme durchgeführt. Viele Kinder besuchen im Anschluss an den Unterricht den dortigen Hort, der quasi „über den Schulhof rüber“ erreicht wird.

Unterricht

Morgens beginnt die Frühaufsicht um 7.45 Uhr, dann wird das Schulgebäude geöffnet und alle können entspannt ankommen und sich einrichten. Der Unterricht findet für die dritte und vierte Klasse im Zeitraum zwischen 8.00 Uhr – 13.00 Uhr statt.

Eine Betreuung findet, für die erste Klasse täglich und für die zweite Klasse dreimal wöchentlich, im Anschluss an den Unterricht von 12.15 Uhr – 13.00 Uhr statt.

Soweit es das Wetter zulässt findet die Betreuung auf unserem schönen Außengelände statt. Für einen Schulhof hat es ausgesprochen viel zu bieten und wird deshalb häufig auch außerhalb des Schulalltages am Nachmittag besucht und genutzt.

Ausstattung und Schwerpunkte in der pädagogischen Arbeit

Neben den Klassenräumen können an unserer Schule der PC-Raum und eine Schülerbücherei, sowie der sehr gut ausgestattete Musikraum genutzt werden.

Als Schwerpunkt hat sich das Kollegium in Übereinstimmung mit der Gesamtkonferenz entschieden, dem Bereich „Lesen“ ein besonderes Augenmerk zukommen zu lassen.

„Die beste Schule taugt nicht,
der beste Lehrer taugt nichts,
wenn sie nicht in der Lage sind,
im jungen Menschen das Interesse
für Literatur zu wecken,
über die Schule hinaus.“

Max von der Grün

Lesen trägt entscheidend zur Entwicklung der Persönlichkeit bei, indem es Phantasie und Intellekt schult. Es ist Voraussetzung für weiteres erfolgreiches Lernen, fördert kognitive Fähigkeiten und ist notwendig beim Umgang mit den Medien und bei der Entwicklung einer Medienkompetenz.

Aktionen an unserer Schule:
Lesemütter in der 1. und 2. Klasse, Vorlesen in der KiTa, Schülerbücherei, Antolin, Zisch (Zeitung in der Schule)-Projekt, Klassenlektüren, Lesepass, Bücherkiste, Lesenachmittag, …
… und natürlich nicht zu vergessen unser alljährlich stattfindender Vorlesewettbewerb, bei dem die Neuanschaffungen der Aktion Leselust präsentiert werden und der die Lust am Lesen frisch hält.

Schullied

Hand in Hand (Erika-Maria Klinge)

…folgt noch…